wounds never heal

Jetzt sitzte ich hier, nach all den jahren die verstrichen. Und noch immer hab ich narben aufzuweisen. Nein, nein keine sichtbaren. Du wirst nie sehen, nie verstehen was du uns mit deinem entschluss angetan hast. Nie wirst du fühlen können was wir durchgemacht. Nie wirst du schmeken – die bitterkeit.

Du fühlst dich nun als freier mann – doch, sieh dich um. Bist du das – wirst du es jemals sein ? du denks, du bist so besser dran, nun vor lauter bäumen kann man selten den Wald sehen.

Ist es denn wirklich ein tolles gefühl zu wissen, das eigen fleischundblut hat einen verstoßen ? zu wissen, nie mehr zurückzukehren – in das herz der kinder ? zu wissen, am ende ganz allein sein ? zu wissen, alles verloren zu haben was einem je wichtig war ?

Ich glaube nicht. Doch durch deinen – nun ich nenne es fehler – hast du mehr zerstört als anfangs vermutet. Du hast die seelen deiner töchter zerstört, vater. Glaubst du, wir werden jemals einem anderen menschen voll vertrauen können ? glaubst du, wir werden lieben ohne zweifel ? glaubst du, wir werden leben ohne angst ? glaubst du, dass die wunden jemals heilen ? glaubst du ?

Nachalldem, sage mir, fühlst du dich gut, gar frei ?

1.8.07 18:25


 [eine Seite weiter]


eins


nearly daily
ich

zwei

old stuff
ihr

drei

Pageseitchen
Pageseitchen


credits

Design & Host
Gratis bloggen bei
myblog.de